Kalender
 
 
 
Newsletter
 
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Löbichau

Vorschaubild

Bürgermeister Herr Rolf Hermann (FDP)

Beerwalder Straße 33
04626 Löbichau

Telefon (034496 ) 230-0

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-loebichau.de

Vorstellungsbild

Die Gemeinde Löbichau ist die westlichste Gemeinde des Kreises Altenburger Land. Die Gemeindefläche umfasst 1974 ha. In den Orten Löbichau, Beerwalde, Tannenfeld, Klein- und Großstechau, Ingramsdorf und Drosen wohnen zur Zeit ca. 1.000 Einwohner. Löbichau ist Sitz des Gemeindeamtes und der Hauptort.

 

Die Wappenzeichen zeugen von Geschichte, Vergangenheit und Zukunft. Sie bestimmen heute noch weitgehend den Charakter der Gemeinde. So steht der Löwe für die Geschichte der Herzogin Anna Dorothea von Kurland, Hammer und Schlägel für den Uranbergbau und die Sonnenblumen für die prägende Landwirtschaft und den industriellen Neuanfang in unserer Gemeinde.

 

Dem Besucher stehen in der Gemeinde Löbichau mit seinen Ortsteilen eine Vielzahl von gut ausgebauten Ortsstraßen und ländlichen Wegen zur Verfügung. Diese ermöglichen es, dass alle Sehenswürdigkeiten, historischen Gebäude und Denkmäler gut erreichbar sind. Die traditionelle Landwirtschaft, die seit jeher vorhanden ist, wird von modernen, leistungsstarken und infrastrukturell gut erschlossenen Industrie- und Gewerbegebieten direkt an der Bundesautobahn 4 und Bundesstraße 7 ergänzt. Die Vielfalt an Möglichkeiten hinsichtlich Wirtschaft, Kultur und Freizeitgestaltung machen Löbichau zu einer modernen Landgemeinde. Gute Verkehrsanbindungen an die Kreisstadt Altenburg, die Stadt Schmölln sowie nach Gera sind vorhanden.

 

Das Wohl der Gemeinde liegt in den Händen des ehrenamtlichen Bürgermeisters Rolf Hermann (FDP) und den 12 Gemeinderäten.

 

Wappen & Fahne

 

Geschichtlich ist es nicht nachzuvollziehen, ob es jemals in der Gemeinde Löbichau ein Gemeindewappen oder eine Fahne gegeben hat.


1996 werden nach den heutigen Erkenntnissen erstmals durch den Gemeinderat Wappen und Fahne eingeführt.


Das Wappen ist halbgeteilt und gespalten und zeigt vorn oben in Rot die goldene Blüte der Sonneblume, die Staubgefäße durch ein goldenes Rautengitter in Schwarz angedeutet, vorn unten in Schwarz silberne Hammer und Schlägel und hinten in Gold einen roten, goldenen gekrönten, schwarzbewehrten Löwen.


Der aufrechtstehende kurländische Löwe, das Wappentier der Herzogin von Löbichau, einen bis dahin unbekannten Ort.


Hammer und Schlägel, das Zeichen des Bergmanns stehen für den jahrzehntenlangen Uranerzbergbau in dieser Region. Die goldene Blüte der Sonnenblume das Zeichen für eine traditionelle Landwirtschaft, gepaart mit dem Licht der Sonne für eine aufstrebende Gemeinde.


Die Fahne, hergeleitet aus dem Wappen, ist weiß-rot, gespalten und trägt das Gemeindewappen.

 

 

Bürgermeister
Als ehrenamtlicher Bürgermeister ist Herr Rolf Hermann im Amt.

Kontakt
Gemeinde Löbichau           
Beerwalder Straße 33               
04626 Löbichau               
Telefon: 034496 22230           

 

oder

 

Gemeinde Löbichau

über
Verwaltungsgemeinschaft Oberes Sprottental
Am Gemeindeamt 4
04626 Nöbdenitz

 

Sprechzeiten des Bürgermeisters
Dienstag von 16 bis 18 Uhr

Ortsteile
Löbichau, Beerwalde, Tannenfeld, Klein- und Großstechau, Ingramsdorf und Drosen

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

3. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Löbichau

(08.07.2019)

Der Gemeinderat der Gemeinde Löbichau hat die 3. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Löbichau beschlossen. Die Satzung wurde zwischenzeitlich genehmigt und bekanntgemacht.

Nachfolgend finden Sie die Begründung, die Planzeichnung und die zusammengefasste Erklärung.

[3. Änderung der FNP - Begründung]

[3. Änderung des FNP - Planzeichnung]

[3. Änderung des FNP - zusammenfassende Erklärung]

Grüne Freizeit – Förderturm – Lindenallee – Halde Beerwalde

(06.04.2019)

Ab dem 06. April 2019 bis zum 27. Oktober 2019 wird die Halde Beerwalde wieder samstags und sonntags von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr für Besucher geöffnet. Abweichend von diesen Zeiten können Wandergruppen (mindestens 8 Personen) unter der Telefonnummer 034496 22230 oder unter der Mail info@gemeinde-loebichau.de eine Besichtigung außerhalb der genannten Öffnungszeiten anmelden. Ferner besteht die Möglichkeit, ob mit dem Rad oder zu Fuß, auf den gut ausgebauten ländlichen Wegen das gesamte ehemalige Wismut-Areal mit all seinen literarischen Tafeln und Hinweisen zur Bergbaugeschichte des Ortes sowie das Großbild von Werner Petzold zu erkunden.

Die Dokumentation zu dem Großbild von Werner Petzold können Sie für 4,- € in der Gemeinde Löbichau bestellen oder zu den Sprechzeiten erwerben. Nutzen Sie unsere Internetseite www.gemeinde-loebichau.de, um mehr über das ehemalige Projekt Resurrektion Aurora und über die Veranstaltungen in der Gemeinde Löbichau zu erfahren. Gastronomische Möglichkeiten gibt es in Löbichau, Ingramsdorf und Beerwalde.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Hermann

Bürgermeister

kostenfreie Homepage-Erstellung für Löbichauer Einrichtungen

(20.06.2017)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Gemeinde Löbichau vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Gemeinde in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Löbichauer Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Gemeinde Löbichau kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 71 oder 0331-550 474 72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessensbekundung]

[Informationen zum Förderprogramm]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V]

[Azubi-Projekte]


Veranstaltungen

03.10.​2019
11:00 Uhr
 
24.12.​2019
23:00 Uhr
 
 

Fotoalben



Gastroangebote

24.12.​2019 bis
24.12.​2019
23:00 Uhr
Musik zur heiligen Nacht
[mehr]